Benmar Tech GmbH, ehemaliger eBay-Account benmartech

ACHTUNG: AM ENDE DES ARTIKELS BEFINDEN SICH ZWEI WICHTIGE UPDATES ZUM THEMA!

Am 30.12.2019 habe ich bei eBay zwei Samsung-EVO-860-SSDs bestellt, und zwar bei dem o. g. Account benmartech. Bezahlung war nur per Überweisung möglich, diese habe ich sofort ausgeführt (und 0,25EUR bezahlt für die sofortige Ausführung durch die Bank).

Am nächsten Morgen teilte mir eBay mit, daß die Transaktion von eBay storniert worden sei, und zwar weil

  1. der Account benmartech gelöscht sei und
  2. ja noch keine Bezahlung vorgenommen worden sei.

Punkt 2 ist Unfug, denn ich hatte sofort nach Ausführung der Überweisung in meiner Kaufübersicht angecheckt, daß der Kaufbetrag bezahlt ist. eBay hätte also wissen können, daß die Transaktion in der Schwebe war, hat die Löschung des Accounts und das Storno der Transaktion aber trotzdem erlaubt.

Herr Bencic hat den Eingang des Geldes am Montag, den 30.12.2019, noch mit einer Antwort über das eBay-System bestätigt. Das war die letzte Nachricht, die ich von ihm erhalten habe.

Nach der Information durch eBay habe ich natürlich sofort versucht, mit Herrn Mario Bencic Kontakt aufzunehmen, aber er reagiert weder auf Mails noch auf das Telefon. Auf der Homepage der Benmar Tech GmbH gibt es auch Unstimmigkeiten, die ich als Warnung hätte auffassen müssen:

  1. Es gibt kein den gesetzlichen Vorgaben entsprechendes Impressum. Zum Beispiel findet man die HRB-Nummer der GmbH nur mittels Recherche im Netz, sie hätte auf der Homepage genannt werden müssen, und es fehlen auch weitere Dinge wie z. B. die Umsatzsteuer-ID.
  2. Es liegt der Verdacht nahe, daß die Homepage zu größten Teilen aus frei verfügbaren Textbausteinen zusammengekloppt ist, sie erscheint nur auf den ersten Blick seriös.
  3. Die Domain benmar-tech.com steht zum Verkauf.

Wenn man die Adresse Ludwigsluster Str. 25 in 19370 Parchim bei Google Maps aufsucht, findet man zum jetzigen Zeitpunkt (04.01.2020, 10:28) 24 negative (ein Stern) Bewertungen der Firma, die alle bezogen sind auf eBay-Transaktionen im Zeitraum weniger Tage um den 30.12.2019.

Ausnahmslos alle nehmen einen Betrugsversuch an, viele geben an, bereits Strafanzeige gestellt zu haben und beziehen sich auf die Löschung des Accounts benmartech.

Ich versuche jetzt, über eBay doch noch mein Geld zurückzubekommen, da der Händler zertifizierter gewerblicher Anbieter bei eBay war und eBay somit eine Verantwortung gegenüber den Kunden hat!

Mein Fazit: Ich werde trotz aller Vorbehalte gegenüber Paypal bei eBay keine Käufe mehr tätigen, bei denen eine Überweisung gefordert ist. Und ich werde die Homepages der gewerblichen Anbieter vor dem Kauf prüfen und bei den kleinsten Unstimmigkeiten von einem Kauf absehen.

UPDATE VOM 04.01.2020, 17:00 UHR:

eBay hat mir am Telefon mitgeteilt, daß zwar grundsätzlich kein Käuferschutz besteht, wenn per Banküberweisung bezahlt wird, aber in meinem Fall der gekauften SSDs von Samsung bestand eine eBay-Garantie auf den speziellen Artikel. Durch diese Garantie bekomme ich jetzt mein Geld von eBay zurück.

Bezüglich des Verkäufers, der Benmar Tech GmbH, teilte man mir mit, daß angegebene Daten gewerblicher Anbieter wie die HRB-Registernummer oder die Umsatzsteuer-ID nicht geprüft werden. eBay befaßt sich also nach wie vor nicht mit der Frage, wie man die Seriösität der Anbieter sicherstellen könnte. Bezüglich dieses einen Artikels habe ich, wenn alles gut geht, jetzt also Glück gehabt, aber die Käufer, die bei Benmar Tech Dinge ohne eBay-Artikelschutz gekauft haben, werden wohl leer ausgehen, da nur die Zahlungsmöglichkeit Banküberweisung zur Verfügung stand.

Trotzdem werde ich die Strafanzeige natürlich aufgeben. Wat mutt, dat mutt.

UPDATE VOM 07.01.2020, 07:00 UHR:

Ein Besucher meiner Website hat mir gestern mitgeteilt, daß er von einer eBay-Mitarbeiterin am Telefon erfahren hat, daß der Account benmartech von eBay gelöscht bzw. stillgelegt wurde, und zwar anscheinend wegen Verfehlungen der Benmar Tech GmbH. Diese Information hätte wohl gar nicht weitergegeben werden dürfen, aber…

Es ist interessant, daß eBay nichts besseres einfällt, als nach der Feststellung fehlerhaften Verhaltens einfach das Benutzerkonto stillzulegen: Keine Information an die Kunden, weder an die, die bereits gekauft haben noch an die, deren Transaktion überhaupt nicht abgeschlossen war. Danach stellt man sich schlafend und wartet auf Beschwerden. Und am Ende werden nur die annähernd schadlos gestellt, die einen Artikel mit eBay-Garantie erworben haben. Alle anderen schauen in die Röhre!

Wenn man z. B. nach Artikeln mit eBay-Garantie sucht, findet man welche, die gar keine haben, bei denen aber der Anbieter einfach den Begriff eBay-Garantie in den Angebotstitel geschrieben hat. Auch dagegen hat eBay wohl nichts einzuwenden. Und die Beschreibungen des eBay-Käuferschutzes sind nach wie vor irreführend und mißverständlich, so wie in den Anfangstagen der Kooperation zwischen eBay und Paypal.

Langsam frage ich mich, über wen ich mich eigentlich mehr aufregen sollte!