Verbreitete Fehler im Deutschen, Teil 2 von ?

Eine ganz f√ľrchterliche Wortsch√∂pfung findet man in S√§tzen wie z. B.: “Diese Daten sind nicht zuordbar.” Ist das nicht grauenvoll? Zuordbar? Dieses Wort existiert √ľberhaupt nicht und h√∂rt sich einfach nur schauderhaft an. Warum wird es dann immer wieder benutzt?

Es liegt wohl daran, da√ü mancher drauflosredet, ohne sich vorher √ľber die Struktur seines Satzes im klaren zu sein. Es w√§re so einfach, den Sachverhalt korrekt zu formulieren: “Diese Daten k√∂nnen nicht zugeordnet werden”. Oder “Diese Daten lassen sich nicht zuordnen”.

Mitunter versteigen sich Leute sogar auf “Die Zuordbarkeit ist hier nicht gegeben”. Da sage ich nur noch: “Das tut weh”! Und dabei will ich es hiermit auch belassen.